Große Ehre für den Paradiestriathlon – Sieger des Großen “Stern des Sports” für Thüringen

Der Paradiestriathlon wurde Ende 2020 für sein besonderes gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. Die “Sterne des Sports” werden jedes Jahr in 3 Stufen vergeben. Über die Regionaleben qualifiziert sich der Sieger für die Landesebene und dann widerum der Sieger für die Bundesebene.

Wir wurden mit unserem Projekt “Quarantathlon 2020” nun als Landessieger gekürt und vertreten den Freistaat Thüringen beim Bundeswettbewerb Ende Januar.

Natürlich stehen hinter einem solchen Erfolg einige Personen, die das Ganze vorantreiben und mit Ideen und Leben füllen. Im Fall des Quarantathlons war eines der Erfolgsrezepte die Zusammenarbeit von 7 Personen aus 4 Thüringer Vereinen. Der Paradiestriathlon erhält die Auszeichnung stellvertretend für dieses Team und das ist uns auch besonders wichtig zu betonen. Jeder einzelne war wichtig und hat seine besondere Stärke eingebracht.

Aber auch das ist genau im Sinne der “Sterne des Sports”. Über den Tellerrand schauen, offen für Jeden, Kooperation von Akteuren.

Neben uns (Rebecca und Matthias) aus dem Org-Team des Paradiestriathlons war das Team Weimarer Ingenieure (Tom und Folker), der AC Apolda (Maja) und der Thüringer Triathlon Verband (Familie Gessner) an der Organisation beteiligt.

Drückt un die Daumen für die Preisverleihung auf Bundesebene. Leider findet die natürlich nur über eine Videoschalte statt, aber auch das passt irgendwie zu unserem Projekt.