Quarantathlon 2020 – wir sagen Danke an 3.500 Starter

Mit Beginn der Corona Pandemie und den damit verbundenen Schließungen der Sportanlagen sowie der Absage aller Triathlonveranstaltungen in Thüringen, standen wir vor dem Problem wie wir unseren Mitgliedern und allen Interessierten in der schwierigen Situation trotzdem ein Sportangebot bieten könnten.

Rebecca und Matthias aus unserem Verein haben gemeinsam mit dem Team Weimarer Ingenieure, Familie Geßner aus Erfurt und Maja Blümel aus Apolda die Idee einer dezentralen Wettkampfserie entworfen. Umgesetzt wurde die Idee in einigen Nachtschichten und eine Homepage mit Auswertungsdatenbank und entsprechender Software aufgebaut.

Heraus kam eine kostenlose Wettkampfserie aus 9 Challenges, verteilt auf 14 Wochen für alle Alters- und Leistungsklassen. Aus Jena stifteten unsere Partner, der Laufladen Jena, die Sparkassen Jena-Saale-Holzland und auch die Stadt selbst für insgesamt 4 Challenges die Verlosungspreise.

Von Ende April bis Ende Juli nahmen insgesamt knapp 700 Starter insgesamt 3.500 Mal teil. Jede(r) Starter(in) absolvierte im Schnitt somit 5 Challenges. Die meisten davon kamen aus Thüringen, wir konnten aber auch jeweils knapp 100 Teilnehmer aus anderen Bundesländern virtuell empfangen.

Ein großartiger Erfolg für unseren Verein und das Organisationsteam. Das Feedback der Teilnehmer war so positiv, dass wir über eine Fortsetzung des Formats nachdenken, auch wenn das Organisationsteam erst einmal ein paar Wochen Pause braucht. 🙂