Risikobewertung zu COVID-19

Wir beobachten ständig die Entwicklungen in Zusammenhang mit der Risikobewertung zu COVID-19 durch das Robert Koch Institut, den LSB Thüringen und die Stadt Jena.

[Stand 19.03. 10 Uhr]

Die Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung werden ständig ausgeweitet und aktuell ist an eine Durchführung von Veranstaltungen nicht mehr zu denken. Wie sich die Lage weiter entwickeln wird, ist für uns nicht absehbar. Aus diesem Grund setzen wir die weitere Anmeldung für unseren Termin Mitte Juni vorerst aus.

Noch halten wir an dem Termin 20./21. Juni fest, denken aber bereits über andere Optionen nach. Eine Verschiebung in den Spätsommer wäre eine denkbare Variante. Alles hängt von der Eindämmung des Virus ab!

Bitte befolgt die Empfehlungen der lokalen Krisenstäbe, des Robert Koch Institutes und der Bundesregierung!

#socialdistancing #keepyourhandsclean

 

[Stand 11.03. 11 Uhr]

Die Stadt Jena hat auf Empfehlung des Bundesgesundheitsministeriums Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern bis zum 19.04.2020 verboten. Veranstaltungen ab 500 Teilnehmern sollen nur in Ausnahmefällen stattfinden.

Wir bereiten den 30. Paradiestriathlon wie geplant weiterhin vor und hoffen auf eine schnelle Beruhigung der Verbreitung des Virus. Die Anmeldung bleibt vorerst geöffnet. Sollte es neue Erkenntnisse geben oder die Absage von Veranstaltungen über den 19.04. hinaus ausgeweitet werden, so informieren wir so schnell wie möglich über weitere Maßnahmen.

Bleibt gesund!

Euer Org-Team